Bongossi-Holz

Sehr hartes und schweres Bauholz mit hoher Widerstandsfähigkeit gegen Holzschädlinge, häufig auch gegen solche im Meerwasser.

Eigenschaften von Bongossi:

Sehr hartes und schweres Bauholz mit hoher Widerstandsfähigkeit gegen Holzschädlinge, häufig auch gegen solche im Meerwasser. Bei allen konstruktiven Verwendungen sind wegen der sehr hohen Festigkeitswerte erhebliche Dimensionseinsparungen, im Vergleich mit leichteren Hölzern möglich oder der Einsatz statt Metall oder Beton zu erwägen.

Verwendung und Bearbeitung:

Bongossi ist trotz der Härte im frischen Zustand mit scharfen Werkzeugen gut zu bearbeiten. Vorbohren ist unerlässlich. Bei trockenem Holz stumpfen die Werkzeuge schneller. Wegen der besonders hohen Dauerhaftigkeit im Wasser und im sehr feuchten Untergrund, zählt es zu den bekanntesten Hölzern im Wasser und Deichbau wie z. B.: Schleusen, Brücken, Kaianlagen, Böschungsbewehrungen, Schwerlast u. Schiffsböden, Spaltenböden in Viehställen und für Boxen, Brückenbeläge, Spundwände, Pfählungen, geflochtene Böschungsmatten etc. Bongossi neigt beim trocknen zu oberflächlichen, feinen Rissen. Schraubverbindungen sind ausreichend stark zu dimensionieren.